Alpha-Liponsäure: Für die Energiegewinnung

Alpha-Liponsäure: Für die Energiegewinnung

Alpha-Liponsäure: Aufgaben und Funktionen

Von Bedeutung ist die Alpha-Liponsäure insbesondere hinsichtlich der Energiegewinnung aus Kohlehydraten. Hier ist die Alpha-Liponsäure sozusagen die „helfende Hand“ von Vitamin B1. Sie unterstützt Vitamin B1 dabei, Glucose aus dem Blut in die Zellen zu schleusen, in denen letzten Endes Glukose in Energie umgewandelt wird.
Alpha-Liponsäure unterstützt zudem die Leber, wenn es um die Ausleitung von giftigen Schwermetallen geht.

Die schützenden Effekte von Antioxidantien wie Vitamin E und Vitamin C werden durch Alpha-Liponsäure gefördert.

Wann Alpha-Liponsäure besonders wichtig ist

Da Alpha-Liponsäure die antioxidativen Effekte Vitamin E oder Vitamin C unterstützt, können alle, die etwas für Gesundheit und Vitalität tun möchten, von Alpha Liponsäure profitieren.

Ganz speziell gilt dies aber in folgenden Fällen:

Alpha-Liponsäure: Für alle, die etwas für Gedächtnis und Energie tun wollen

Im Tierversuch zeigte sich, dass eine Kombination aus Alpha-Liponsäure und L-Carnitin zu einer Verbesserung des Energiestoffwechsels führt und die Gedächtnisleistung erhöht.

Alpha-Liponsäure bei Diabetes

Auch bei Diabetes kann Alpha-Liponsäure mitunter als Unterstützung der Behandlung herangezogen werden, da Alpha-Liponsäure den Insulinstoffwechsel und damit auch die Blutzuckerregulation günstig beeinflussen kann. Sprechen Sie dazu mit Ihrem behandelnden Arzt.

Lebensmittel, die Alpha-Liponsäure enthalten

Alpha-Liponsäure ist in der Nahrung so gut wie gar nicht enthalten. Wenn überhaupt, können wir hier auf Innereien (Herz, Leber) als Alpha-Liponsäure Lieferanten zurückgreifen.

Wissenswerte Hinweise

Wenn Sie Alpha-Liponsäure Präparate einnehmen, dann sollten Sie dies am besten nicht zu den Mahlzeiten tun, sondern auf nüchternen Magen, etwa eine Stunde vor dem Essen.

zurück nach oben