Vitamin B5 (Pantothensäure) – stark bei Wunden & gegen Stress

Vitamin B5 – Aufgaben & Funktion in unserem Körper

Vitamin B5 (Pantothensäure) spielt unter anderem ein zentrale Rolle für:

  • das Nervensystem
  • die Gesundheit von Haut und Schleimhäuten
Vitamin B5 (Pantothensäure) – stark bei Wunden & gegen Stress

Nerven

Vitamin B5 gilt als echtes Anti-Stress-Vitamin. Schließlich ist es von Bedeutung für die Produktion von Hormonen, die den körperlichen Stress steuern. Damit ist es unerlässlich für die gesunde Nervenaktivität.

Haut & Schleimhäute

Vitamin B5 ist zudem an der Herstellung entzündungshemmender Stoffe im Körper beteiligt. Es eignet sich für die Therapie von Schleimhautentzündungen und spielt eine große Rolle bei der Wundheilung. Auch durch seine Eigenschaft, das Wasser in tieferen Hautschichten zu binden, sorgt Vitamin B5 für den Erhalt der Haut-Gesundheit.

Übrigens fördert Vitamin B5 auch einen gesunden Haarwuchs und regt die Darmaktivität an.

Wann Vitamin B5 besonders wichtig ist

Vitamin B5 (Pantothensäure) ist besonders geeignet, wenn es um die Therapie von Schleimhautentzündungen – wie es bei Schnupfen und Halsschmerzen der Fall ist – geht. Hierzu eignet sich die Gabe von Arzneimitteln, die den  Wirkstoff Dexpanthenol enthalten. Denn dieser wird im Körper zu Pantothensäure (Vitamin B5) umgewandelt. Dexpanthenol kann die Regeneration der gereizten Schleimhäute fördern. Daher ist es auch sinnvoll bei Schnupfen mit entzündeten und geschwollenen Schleimhäuten auf ein Nasenspray zurückzugreifen, das neben einem abschwellenden Wirkstoff auch den Schleimhautschutz Dexpanthenol besitzt. Aber auch bei chronischer Müdigkeit und Blutarmut eignet sich eine zusätzliche Gabe von Pantothensäure.

Vitamin B5 Mangel: Symptome und Ursachen

Hier die wichtigsten Risikogruppen in Zusammenhang mit einem Vitamin B5 Mangel im Überblick:

  • Menschen, die sich einseitig ernähren
  • Ältere Menschen
  • Sportler
  • Menschen, die körperlich schwer arbeiten müssen
  • Suchtkranke
  • Diabetiker

Ein Mangel an Vitamin B5 kann sich durch recht unspezifische Beschwerden äußern. Dazu zählen etwa:

  • Müdigkeit
  • Kopfweh (häufig in Verbindung mit niedrigen Blutzuckerwerten)
  • starkes Herzklopfen

Ist der Mangel akut, kommt es zum sogenannten Burning-Feet-Syndrom, das – wie der Name schon vermuten lässt –, mit brennenden und stechenden Schmerzen in den Füßen einhergeht.

Wer derartigen Mangelsymptomen vorbeugen möchte, der sollte auf eine ausreichende Versorgung mit Vitamin B5 achten und gerade, wenn man selbst zu einer der genannten Risikogruppen zählt, verstärkt auf die gezielte und optimal dosierte Zufuhr von Vitamin B5 mittels Vitalstoffpräparaten setzen.

Lebensmittel, die Vitamin B 5 enthalten

Gute Quellen von Vitamin B5 sind beispielsweise:

  • Vollkornprodukten
  • Steinpilze
  • Hülsenfrüchte
  • Leber
  • Fisch

Wer für eine ausgewogene Ernährung mit all diesen wichtigen Vitamin B5 Lieferanten nicht immer umsetzen kann, dem stehen mit modernen Vitalstoffpräparaten gute Alternative für die ausreichende Zufuhr von Pantothensäure zur Verfügung.

Vitamin B5 – Tagesbedarf

Wir brauchen am Tag etwa 6 mg Pantothensäure. Diese Menge ist beispielsweise in 100g Schweineleber oder in einer Dose Erdnüsse enthalten.

Wissenswerte Hinweise

Da Vitamin B5 für unsere Haut eine wichtige Rolle spielt, enthalten viele Hautpflegeprodukte die Vorstufe von Vitamin B5, also Panthenol.

zurück nach oben