Vitamin B2 (Riboflavin) – der Energielieferant

Vitamin B2 – Aufgaben & Funktion in unserem Körper

Vitamin B2 (Riboflavin) ist unter anderem unerlässlich für:

  • die Blutbildung
  • den Schutz der Zellen
  • die Energiegewinnung aus der Nahrung
  • das Sehvermögen
  • die Wundheilung
Vitamin B2 (Riboflavin)-  der Energielieferant

Mit dem Mineralstoff Eisen bildet Vitamin B2 ein starkes Team zur Produktion roter Blutkörperchen. Gemeinsam mit Vitamin A fördert Vitamin B2 die Aufnahme von Eisen und Vitamin B12, und kann auf diese Weise dazu beitragen, einer Blutarmut vorzubeugen. Vitamin B2 wirkt zudem antioxidativ, es neutralisiert schädliche freie Radikale im Körper und schützt dadurch die Zellen. Auch an der Umwandlung der Purine in Harnsäure ist Vitamin B2 beteiligt. Ein wichtiger Mechanismus, wenn man bedenkt, dass die Purine als  Eiweißabbauprodukte die Zellen schädigen und das Risiko zum Beispiel für Gicht erhöhen können.

Auch unsere Augen profitieren von ausreichend Vitamin B2. Denn hier hat sich Vitamin B2 als vorbeugend gegenüber Augenerkrankungen wie dem grauen Star erwiesen.

Vitamin B2 Mangel – Ursachen & Symptome

Ein Mangel an Vitamin B2, der zum Beispiel durch eine streng vegetarische oder vegane Ernährung verursacht werden kann, äußert sich oftmals in Form von Schleimhautentzündungen, aber auch durch trockene und eingerissene Mundwinkel. Auch Augenentzündungen oder sehr empfindliche Augen, die beispielsweise bei grellem Licht extrem sensibel reagieren, können auf einen ernstzunehmenden Vitamin B2 Mangel hindeuten. Betroffen sind neben Veganern häufig Personen, deren Nährstoffaufnahme gestört ist, dazu zählen neben chronischen Alkoholikern insbesondere ältere Menschen.

Lebensmittel, die Vitamin B2 enthalten

Vitamin B2 ist eines der Vitamine, die vergleichsweise weit verbreitet sind.

  • Milch und Milchprodukte
  • Eier
  • Fleisch
  • Getreide wie z.B. Müsli

Im Allgemeinen können wir Vitamin B2 aus tierischen Nahrungsmitteln besser aufnehmen als aus den pflanzlichen Riboflavin-Lieferanten wie zum Beispiel grünem Blattgemüse.

Vitamin B2 – Tagesbedarf

Natürlich variiert auch der Bedarf an Vitamin B2 individuell, dennoch können folgende Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung als Richtwerte einer angemessenen Tagesdosis dienen. So sollten Kinder ab 4 Jahren 0,8-1,4 mg Vitamin B 2 zu sich nehmen. Jugendliche und Erwachsene benötigen 1,2-1,5 mg und schwangere oder stillende Frauen brauchen sogar 1,5-1,6 mg. Zur Orientierung: eine kleine Schüssel Cornflakes (90g) deckt den Tagesbedarf an Vitamin B2 eines Erwachsenen.

Doch es gibt auch Situationen, in denen die alleinige Zufuhr von Vitamin B2 über die Nahrung nicht ausreicht. Insbesondere wenn es um die Unterstützung unserer Augen und die Sehkraft geht, kann es sinnvoll sein, die Vitamin B2 Zufuhr z.B. mittels geeigneter Präparate zur Nahrungsergänzung anzukurbeln. Vor allem die Kombination mit Lutein und Selen hat sich hier bewährt.

Wissenswerte Hinweise

Vitamin B2 ist eines der hitzestabilen Vitamine, das heißt, beim Kochen wird es in der Regel nicht zerstört. Anders sieht es aus, wenn Lebensmittel mit Riboflavin Licht ausgesetzt werden – dann kann eine Einbuße von rund der Hälfte des Riboflavin-Gehalts eine mögliche Folge sein.

zurück nach oben