Mineralstoffe und Spurenelemente

Mineralstoffe und Spurenelemente

Zu den wichtigsten Vitalstoffen zählen neben den (Vitaminen insbesondere Mineralstoffe und Spurenelemente. Denn ebenso wie ohne Vitamine wäre unser Leben ohne Mineralien wie Magnesium oder Calcium und Spurenelementen wie Eisen,  Jod oder Zink schlichtweg nicht möglich. Man denke nur an die zentrale Bedeutung von Magnesium für aktive Muskeln oder Zink für ein starkes Immunsystem!

Gut zu wissen: Unser Körper ist nicht in der Lage, diese Mineralstoffe und Spurenelemente selbst herzustellen. Auch die Speichermöglichkeit ist begrenzt. Umso wichtiger ist es, dem Körper diese Vitalstoffe regelmäßig und in geeigneter Dosierung zuzuführen. Für eine gute Basisversorgung sowie die Deckung des erhöhten Bedarfs an bestimmten Mineralstoffen und Spurenelementen in bestimmten Lebensumständen und Situationen (z.B. Schwangerschaft, Sport etc.), kann eine ausgewogene und gesunde Ernährung daher gezielt mit entsprechenden Vitalstoffpräparaten aus Drogerie oder Apotheke unterstützt werden.

Die Mineralstoffe und Spurenelemente im Überblick

Als essentiell für unzählige Aufbauprozesse sowie Stoffwechselvorgänge im Körper gelten laut heutigem Stand der Wissenschaft etwa 21 Mineralstoffe und Spurenelemente.

Die wichtigsten Mineralstoffe (Mengenelemente: Mehr als 50mg pro Kilogramm im Körper) auf einen Blick:

Die wichtigsten Spurenelemente (weniger als 50 mg/ kg im Körper – kommen also nur in Spuren im Körper vor) auf einen Blick:

Vielfältige Funktionen von Mineralstoffen und Spurenelementen

Mineralstoffe und Spurenelemente sind unerlässlich für verschiedene Stoffwechselprozesse und Körperfunktionen, unter anderem die Regulierung des Wasserhaushalts, den Knochenaufbau, die Nerven- und Muskelfunktionen. Die Spurenelemente stellen vor allem Schlüsselsubstanzen zur Aktivierung wichtiger Enzyme sowie Hormone dar und sind für viele Körperfunktionen wichtig.

Schon ein Auszug aus der Liste der wichtigsten Funktionen der einzelnen Mineralstoffe und Spurenelemente lässt erahnen, wie wertvoll diese für unsere Gesundheit sind:

  • Calcium: Für Knochen und Zähne!
  • Kalium: Für Herz, Nerven und Muskeln!
  • Zink: Für eine starke Abwehr
  • Magnesium: Für aktive Muskeln!

Und das ist nur der Anfang! Jeder der Mineralstoffe und jedes der Spurenelemente für sich hat vielfältige Funktionen und Aufgaben. Lesen Sie hier mehr und tauchen Sie ein in die spannende Welt der Mineralstoffe und Spurenelemente: Es gibt viel zu entdecken!

Gut zu wissen: Bestimmte Mineralstoffe wie Calciumcarbonat, Magnesiumcarbonat und Kaliumcitrat wirken basisch und werden zusammen mit pflanzlichen Wirkstoffen, die harntreibend wirken, zur Regulation des Säure-Basen-Haushalts eingesetzt.

Wann unser Bedarf an Mineralstoffen und Spurenelementen erhöht ist

Es gibt unterschiedliche Situationen, in denen unser natürlicher Bedarf an Mineralstoffen und Spurenelementen erhöht ist. Vitalstoffpräparate sind eine gute Möglichkeit, diesen erhöhten Bedarf zu decken.
Das gilt besonders bei:

  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • Wechseljahre
  • Jugendliche im Wachstum
  • Häufiger sportlicher Aktivität
  • Körperlicher Arbeit
  • Einseitiger Ernährung
  • Stress

Doch auch unabhängig davon gilt es, sich eine gute Basisversorgung zu sichern! Wer also aufgrund seines Alltags nicht immer auf eine ausgewogene Ernährung mit fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag achten kann, der sollte frühzeitig auf die gezielte Zufuhr von Mineralstoffen und Spurenelementen durch moderne Vitalstoffpräparate setzen: Eine optimale Dosierung und gute Bioverfügbarkeit sind hier garantiert.

zurück nach oben